markusbauer.info

Alle Einträge aus dem August 2008

Das gibt Ärger, Osama!

Datum: 31. August 2008
Tags:
Reaktionen: 2 Kommentare

Babylon 5 ist eine der besten Science-Fiction-Serien aller Zeiten. Und wie ich heute erfahren habe, hätte die Welt beinahe ein Spin-Off der Serie bekommen.

Kurz bevor der Pilotfilm zu Die Legende der Ranger im Fernsehen lief, passierte etwas, das zur Umstellung des kompletten Fernsehprogramms führte. Der Sendetermin wurde verschoben, und gezeigt wurde der Film letztendlich am Superbowl-Abend. Das führte seltsamerweise zu sehr bescheidenen Quoten und dazu, dass die Serie niemals produziert wurde.

Die Legende dieser Leute werden wir nie erfahren... dank Osama Bin LadenDie Legende dieser Leute werden wir nie erfahren... dank Osama Bin Laden

Was passiert war, war der 11. September 2001. Mit anderen Worten, Osama Bin Laden ist schuld, dass es bis heute keine Fortsetzung von Babylon 5 gibt. Und ich bin echt sauer!

Kommentar dalassen


Maßnahmen zur Browserkompatibilität

Datum: 31. August 2008
Tags:
Reaktionen: Kommentare deaktiviert für Maßnahmen zur Browserkompatibilität

Der ursprüngliche Plan für diese Seite war, ausschließlich standardkonform zu entwickeln, und sich nicht um die möglicherweise „andersartige“ Darstellung im Internet Explorer zu kümmern. Leider sind die Einschränkungen, die eine Nutzung dieses Browsers (v.a. in älteren Versionen) mit sich bringt, nicht jedem bekannt, was zu dem Trugschluss führen könnte, der Entwickler hätte Mist gebaut und hat keine Ahnung. Weil ich es langsam leid bin, das immer wieder richtig zu stellen, habe ich keine Mühen gescheut, dass diese Seite auch in prähistorischen Browsern okay aussieht.

Was jetzt noch passieren kann, ist die Kombination alter IE & deaktiviertes Javascript. Für den Fall bekommt der geneigte Nutzer einen dezenten Hinweis angezeigt, auf den ich an dieser Stelle nicht näher eingehen möchte. Das kostet zwar genau genommen bei jeder Seite ein bisschen Bandbreite, aber die Leute lassen einem Entwickler ja keine andere Wahl.

Kommentar dalassen


Das L fällt fast ein wenig klein aus

Datum: 31. August 2008
Tags:
Reaktionen: 2 Kommentare
DAS Aufreißeroutfit!DAS Aufreißeroutfit!

Merke: Das nächste mal XL bei Spreadshirt bestellen

Kommentar dalassen


Was für ein genialer Hintergrundeffekt!

Datum: 25. August 2008
Tags: , ,
Reaktionen: Ein Kommentar

Bemerkenswert, was man mit ein paar Hintergrundbildern machen kann: webleedDesign

Gesehen bei WebDesignerWall.

Kommentar dalassen


Endlich live!

Datum: 23. August 2008
Tags: ,
Reaktionen: Ein Kommentar

Nach Wochen, Monaten der Ankündigung ist meine neue Seite nun endlich live.

Allerdings muss ich gleich dazu sagen, dass sie an vielen Stellen noch nicht fertig ist. Aber ich wollte nicht mehr länger warten, weil ich gemerkt hab, wie mich die Motivation schon wieder verlässt.

Jetzt ist erst mal der Druck ein wenig weg, aber es gibt noch viel zu tun:

Aber nun zu dem, was schon da ist: Wie findet ihr es?

Kommentar dalassen


Immer die Mädchen mit den sonnengelben Haaren

Datum: 22. August 2008
Tags: ,
Reaktionen: Kommentare deaktiviert für Immer die Mädchen mit den sonnengelben Haaren
Philipp Poisel - Ich und Du

Kommentar dalassen


Mein W810i

Datum: 16. August 2008
Tags: ,
Reaktionen: Kommentare deaktiviert für Mein W810i

Seit mehr als zwei Jahren bin ich stolzer Besitzer eines W810i von Sony Ericsson. Das ist ein Mobiltelefon, das Beste, das ich je hatte. Die Verarbeitung ist top, die Qualität der Bilder der 2 Megapixel-Kamera ist beachtlich, Optik und Haptik sind absolut gelungen und Tastenbelegung, Menüstruktur und das ganze Bedienkonzept sind absolut stimmig.

Sony Ericsson W810i - So eines hab ichSony Ericsson W810i - So eines hab ich

Die Zeit hat dennoch ein paar Spuren am Gerät hinterlassen. Das Display hat ein paar Kratzer, von manchen Tasten geht langsam der Lack ab, und überhaupt sollte ich als technikaffiner Nutzer längst ein neues Telefon haben. Nur das ist garnicht so leicht.

Eigentlich sollte es wieder ein Sony Ericsson werden, aber die verzichten neuerdings auf das tolle Bedienkonzept mit der Zurücktaste, haben immer wieder Probleme mit der Verarbeitung und momentan kein Gerät im Portfolio, das einen derart ausgeglichenen Funktionsumfang hat, wie meines.

Meine Anforderungen:

Das brauche ich nicht:

Diese Woche war ich mal im Media Markt und hab mir Samsungs U800 angeschaut. Trotz Alugehäuse bin ich von der Verarbeitung nicht überzeugt. Und ne Taschenlampenfunktion gibt es auch nicht. Gefällt mir nicht. Aber vielleicht bin ich nur voreingenommen, weil ich beim Ausprobieren des Telefons den Diebstahlalarm ausgelöst hab und der ganz schön laut war.

Samsung U800 Soul - So eines hätte ich fast geklautSamsung U800 Soul - So eines hätte ich fast geklaut

Naja, dann warte ich mal auf’s vierte Quartal, wenn SE das neue W902 rausbringt. Optisch gefällt mir das schon mal ganz gut und der Funktionsumfang ist auch beachtlich. Wenn das Ding dann noch gut verarbeitet und anständig zu bedienen ist, könnte das mein neues Lieblingstelefon werden.

Sony Ericsson W902 - So eines will ich!Sony Ericsson W902 - So eines will ich!

Kommentar dalassen


Was so alles mitgeloggt wird, wenn man chattet

Datum: 12. August 2008
Tags:
Reaktionen: Kommentare deaktiviert für Was so alles mitgeloggt wird, wenn man chattet

Google ist ja immer wieder gern in der Kritik, wenn es um Bedenken zum Datenschutz geht. Nun haben Microsoft Forscher für ein durchaus interessantes Experiment Nachrichten ausgewertet, die über den Windows Live Messenger verschickt wurden.

Und selbst wenn das alles anonymisiert stattfand, macht es auf erschreckende Weise bewusst, wie unsicher die Kommunikation über Instant Messenger ist, und dass man über manches vielleicht nochmal nachdenkt, bevor man es so verschickt.

Kommentar dalassen


Ich wollte längst live sein!

Datum: 12. August 2008
Tags: , ,
Reaktionen: 4 Kommentare

Nachdem ich in den letzten Wochen zahlreiche Alternativen (Textpattern, Serendipity usw.) getestet habe, kommt diese meine neue Seite nun doch wieder mit WordPress als Motor daher. Hauptgrund ist die doch recht hohe Flexibilität des Systems und die zahlreichen Features.

Trotzdem bin ich ein wenig verstimmt, weil ich am Wochenende einige Stunden (Samstag Nacht bis 3) damit verbracht habe, einen Bug zu suchen und auszumerzen bzw. zu umgehen.

WordPress bietet zahlreiche Möglichkeiten die URL-Generierung für Einträge im Weblog zu beeinflussen. Ich habe mich für die einfache – und schon im Hinblick auf Suchmaschinen wohl beste – Variante entschieden, Seitennamen nach dem Schema /weblog/titel-des-posts zu vergeben.
Zugegeben, in der Dokumentation wird davor gewarnt, dass das zu Problemen führen kann, aber wenn die das schon wissen, warum macht dann niemand was dagegen? (… oder beschreibt wenigstens, wie sich diese Probleme darstellen, dass meinereiner gleich weiß, woran es liegt?)

Das Problem ist das folgende: WordPress verfügt intern über einen eigenen Rewrite-Mechanismus, der alle Anfragen an den Server, für die es keine Datei gibt, an das System weiterleitet und dort auswertet. Bei der Auswertung kommen zahlreiche Regeln zum Einsatz, die reguläre Ausdrücke verwenden um die angefragte URL einer Seite, einem Eintrag oder einer Funktion zuzuordnen.

Scheinbar ist die Reihenfolge dieser Ausdrücke nicht ganz durchdacht, denn wenn man innerhalb der Übersichtsseite des Blogs blättert und so eine URL wie /weblog/page/2 aufruft, denkt das System witzigerweise man würde die 2. Seite eines Eintrags mit dem Titel page sehen wollen. Die gibt es natürlich genauso wenig wie den Eintrag. Deshalb erhält man statt einer weiteren Übersichtsseite mit älteren Einträgen nur eine Fehlerseite. Die Regel, die explizit nach der Angabe page sucht und entsprechend verarbeitet steht erst weiter unten in der Liste und wird in diesem Fall garnicht beachtet.

Dass das Problem nicht nur bei mir auftritt, lässt sich auch im originellen Blog von Vorsprung durch Webstandards nachvollziehen.

Nach Prüfung zahlreicher programmierter Lösungen, die teilweise eine Änderung des WordPress-Codes erfordert hätten und damit mit dem nächsten Update verloren und vergessen worden wären, habe ich mich dazu entschlossen, Einträge in einen eigenen (virtuellen) Ordner zu legen und damit das Problem zu umgehen. Die URL sieht dann so aus: /weblog/eintrag/titel-des-posts.

Ärgerlich nur, dass sich dadurch meine Liveschaltung verzögert. Und durch Tippen dieses Eintrags gleich nochmal! Kann das nicht mal jemand korrigieren?

Kommentar dalassen